Stille ist das
größte Mantra...

Wirkung & Ursprung

Jederzeit und überall sind wir von Klang umgeben. Klang ist wie ein roter Faden, der sich durch das gesamte Leben zieht. Selbst Stille hat ihren eigenen Klang. Klang berührt den Menschen ganzheitlich und spricht sowohl den Verstand als auch die Seele an. Klang ruft Stimmungen, Erinnerungen und Gefühle hervor und berührt uns im Innersten. In den alten Schriften des Yoga wird die Fähigkeit des (Zu-)Hörens als kraftvollster der fünf menschlichen Sinne beschrieben. Zuhören zu können, ist die Grundvoraussetzung für Verständnis. Der Hörsinn ist der erste Sinn, der sich beim Embryo entwickelt. Und es ist der Sinn, der im Prozess des Sterbens schließlich als letzter erlischt.

Naad Yoga nach Prof. Surinder Singh lässt sich zurückführen auf Nanak Dev Ji (1469 – 1539), einen Meister der von Indien aus weit gereist ist und Menschen mit seinem Gesang gelehrt, berührt und geheilt hat. Begleitet wurde er dabei von Mardana, seinem Freund und Schüler auf dem Saiteninstrument „Rabab“. Später wurden diese spirituellen Lehren von den zehn nachfolgenden Sikh-Meistern in Form von Raags in einem Buch gesammelt, dem Siri Guru Granth Sahib. Diese Raags sprechen im Menschen ganz bestimmte psychische Muster an.

Raag bedeutet Stimmung oder Farbe. Jeder Raag lehrt auf seine Weise wie man Schritt für Schritt zum Meister seiner Stimmungen werden kann. Insgesamt werden im Naad Yoga nach Prof. Surinder Singh 60 verschiedene dieser Raags verwendet. Beim Spielen oder Zuhören eines Raags werden die sogenannten „fünf Treiber“ (Lust, Wut, Gier, Anhaftung & Ego), welche den fünf menschlichen Sinnen sowie den fünf Elementen zugeordnet werden können, zum Brennstoff für Entwicklung und Transformation. Aus Sicht des Naad Yoga wurzelt ein inneres Ungleichgewicht wie Angstzustände oder Depressionen in einem Mangel an Bereitschaft, sich wirklich mit den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen. Naad Yoga ermöglicht es dem Praktizierenden, in Kontakt mit den eigenen Gefühlen zu kommen, sich dieser bewusst zu werden und dadurch ein tiefes Verständnis für sich selbst und für andere Menschen zu entwickeln.

Seit vielen tausend Jahren wird Klang dazu verwendet, die Selbstheilungskräfte des Menschen anzuregen. Das Erlernen eines der Instrumente, das Singen und Spielen und im Besonderen das tägliche Stimmen des eigenen Instrumentes wirken sich nicht nur positiv auf die eigenen Stimmungen und die Psyche aus, sondern führen auch zu körperlichem Wohlbefinden und Heilung. Auch die intensive Beschäftigung mit dem Thema „Rhythmus und Struktur“ trägt ihren Teil zu dieser Ganz-Werdung bei. Naad Yoga führt bei regelmäßiger Praxis zu erhöhter geistiger Klarheit, Wachheit und Flexibilität, indem es die beiden Gehirnhälften neu miteinander verknüpft.

Innertainment vs. Entertainment

Naad Yoga ist die Essenz innerer Kommunikation zwischen Verstand und Seele. Über die Sprache der Gefühle kommunizieren Verstand und Seele miteinander. Naad beginnt, wo Worte enden. Naad ist der Tonfall, in dem Worte gesagt werden und der ein Verstehen auf der intuitiven Ebene ermöglicht. Naad Yoga ist nicht zu verwechseln mit Mantra-Singen. Es stellt eine in sich stimmige Methode dar, das Bewusstsein eines Menschen anzuheben. Naad Yoga ist auch nicht mit einer westlichen Musik-Therapie vergleichbar. Desweiteren ist Naad Yoga kein Musik-Studium, bei dem es um technische Perfektion und um die Performance geht. Naad Yoga ist vielmehr ein persönlicher Kontemplationsprozess, bei dem die Musik, die Instrumente und die eigene Stimme zum Handwerkszeug für die tägliche Praxis werden. „Konzerte“ im Naad Yoga sind Meditation – sowohl für diejenigen, die die Musik spielen, als auch für die Zuhörer. Am Besten lässt sich Naad Yoga vielleicht mit dem Begriff „Innertainment“ beschreiben. Naad Yoga vermag, angestaute Emotionen an die Oberfläche zu bringen und diese durch den Klang aufzulösen – bis nur noch innerer Frieden zurückbleibt. Für diesen Prozess bedarf es wirklich heilsamer Klänge und ein tiefes Verständnis über die Wirksamkeit von Musik, welches im alten Indien vorhanden war. Dass nicht alle Klänge gleichermaßen heilend wirken, zeigt sich u. a. daran, dass tägliches Radio-Hören nicht automatisch auch zu Gesundheit führt. Musik hat zwei Seiten, die zusammengehören wie die zwei Seiten einer Münze: eine nach außen gerichtete und den Mind unterhaltende Seite und eine nach innen gerichtete, die direkt zur Seele spricht.

Was Naad Yoga nicht ist

Körperliche Übungen: Naad Yoga trägt zu körperlicher, geistiger und seelischer Gesundheit bei. Es handelt sich bei Naad Yoga jedoch nicht um Körperübungen oder Yoga-Haltungen, woran die meisten Menschen bei Yoga denken. Die Naad-Yoga-Ausbildung beinhaltet dennoch ein paar wenige körperliche Übungen, die Teil des Ausbildungsprozesses sind. Diese Körper-Übungen stehen nicht im Mittelpunkt von Naad Yoga – Ziel des Naad Yoga ist es, Einheit mit der schöpferischen Lebensenergie durch Klang zu erfahren.

Unterhaltungs-Musik: Musik zeigt uns wie wir uns durch Klang auf universellere Weise ausdrücken können als mit Worten. Musik transportiert Gefühle und ist daher jenseits der Bedeutung der Worte für jeden verständlich. Alle Kulturen „feiern“ Musik und nutzen die Kraft und Macht der Musik. Naad Yoga ist tiefgründiger als Unterhaltungs-Musik, weil es eine sehr genau definierte Wissenschaft und Kunst zur Erhebung des Bewusstseins eines Menschen ist. Dabei geht es vor allem darum, die Wirkweise des eigenen Verstandes zu durchschauen und zu meistern sowie den Körper zu heilen.

Religion: Yoga ist eine Technik, um die Einheit der Seele mit dem ganzen Universum zu erfahren. Diese Wahrheit ist nicht das Eigentum irgendeiner Religion, auch wenn diese Wahrheit zugleich der Ursprung mancher Religionen ist. Die Weisheiten und Wahrheiten, die im Siri Guru Granth Sahib, der Schrift der Sikhs, zusammengetragen wurden, sind zeitlos und können unabhängig von Religion erfahren werden. Sie sind ein Schlüssel wie man in diesem Leben sein höchstes Potential erkennen und leben kann.